Medien für Dummies

Redaktion und Moderation

«In diesem Büro arbeiten zwei Moderatoren und ein Redaktor», erkläre ich und will schon weitergehen, als ich die fragenden Blicke meiner Besucher bemerke. In solchen Momenten wird mir bewusst, wie tief ich in den letzten sechs Monaten in die Medien-Welt eingetaucht bin und wie selbstverständlich ich mittlerweile mit Medienbegriffen um mich werfe.

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hatte ich selbst noch keine Vorstellung davon, was der Unterschied zwischen einem Moderator und einem Redaktor ist. Die Aufgabenaufteilung zwischen Moderator und Redaktor wird sicherlich auch nicht in jedem Unternehmen gleich gehandhabt. Allgemein sagen kann man, dass die Moderatoren längere Zeit im Studio stehen und den Hörer durch das Programm führen, währenddessen die Redaktoren für Beiträge und die Nachrichten verantwortlich sind und nur zu bestimmten Zeiten für einen kurzen Moment im Studio erscheinen.

Bei Radio Life Channel produzieren jedoch auch die Moderatoren Beiträge. Grundsätzlich sieht die Aufgabenaufteilung bei uns so aus:

Moderatoren…

… führen durch die Sendungen. ⇒ Sie machen die Überleitung zwischen den einzelnen Programmelementen (Beiträge, Musik, Nachrichten) und machen die Sendung insgesamt persönlicher.

…produzieren leichtere Beiträge. ⇒ Sie unterhalten die Hörer mit Interviews, Vox-Pop und gestalteten Beiträgen zu interessanten Themen. Diese Beiträge sind in der Regel planbar (bis zu einigen Wochen im Voraus).

Hier als Beispiel einen Beitrag, den ich für die Moderation gemacht habe: Das Gehirn – unglaublich schnell

Redaktoren…

… schreiben und verlesen die Nachrichten. ⇒ Sie informieren sich über die aktuellen Geschehnisse, sortieren die Informationen und wählen aus, was für die Hörer interessant und relevant ist. Daraus schreiben sie kürzere oder längere Meldungen, je nachdem mit oder ohne O-Ton.

… produzieren Sach-Beiträge. ⇒ Sie informieren die Hörer mit Interviews und gestalteten Beiträgen über aktuelle Ereignisse und Fakten. Diese Beiträge sind in der Regel nur kurzfristig planbar (innerhalb einer Woche).

Hier als Beispiel einen Beitrag, den ich für die Redaktion gemacht habe: Pflegenden Angehörigen mehr Aufmerksamkeit schenken

Ich selbst habe das Privileg, dass ich in beiden Bereichen mitarbeiten darf. Ich produziere Beiträge für die Moderation und die Redaktion und wenn alles gut läuft, darf ich auch schon bald selbst die Nachrichten verlesen.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Schreibe deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *